Anmeldung und Wartezone

Die Damen in der Anmeldung sind die ersten Ansprechpartner für unsere Patienten. Sie sind für alles Organisatorische zuständig, nehmen Ihre Daten auf und medizinische Unterlagen wie Vorbefunde und Röntgenbilder entgegen und legen eine Patientenakte an. Sie sind auch Ansprechpartner, wenn Sie ein Rezept, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung oder einen Taxischein benötigen. Patienten mit geplanter stationärer Aufnahme auf die Bettenstation der Klinik für Strahlentherapie erhalten hier die stationäre Einweisung.

Direkt vor der Anmeldung im Erdgeschoss befindet sich der Wartebereich mit benachbarten Arzt- und Untersuchungszimmern, Hier werden die Erstgespräche, Aufklärungen und Untersuchungen wie auch die Nachsorge durchgeführt. Patienten, die bereits in Bestrahlungsserie sind und zur täglichen Bestrahlung kommen, werden im 2.Untergschoss behandelt und dort, aus dem Wartebereich direkt vor den Bestrahlungsgeräten, aufgerufen.

WICHTIG!

Bitte bringen Sie zur Erstvorstellung alle Ihnen zur Verfügung stehenden Krankenunterlagen, d. h. Arztberichte wie auch Röntgenbilder bzw. Bild-CDs/DVDs mit.

Bei der Erstvorstellung werden alle Unterlagen gesichtet, es findet eine orientierende körperliche Untersuchung statt und Sie erhalten nach fachärztlicher Beurteilung einen Therapievorschlag wie eine Empfehlung für eine alleinige z.,B. postoperative Strahlentherapie oder eine kombinierte und gleichzeitige Radio-Chemotherapie. Die allermeisten Patienten werden bereits vor der Vorstellung in der Strahlentherapie in Tumorkonferenzen des Klinikums Bremen-Mitte oder der benachbarten kooperierenden Krankenhäuser und Facharztpraxen besprochen und es wird in gemeinsamer Facharztrunde verschiedener Disziplinen eine Behandlungsempfehlung definiert. Diese beruht immer auf nationalen bzw. internationalen Leitlinien und orientiert sich immer auch an persönlichen Patientenfaktoren wie Begleiterkrankungen. Selbstverständlich ist der Patientenwunsch letztendlich das entscheidenede Kriterium für oder gegen eine radioonkologische Behandlung.